16.1.2020 Generalversammlung - Aktive Senioren Hollabrunn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

16.1.2020 Generalversammlung

Berichte und Fotos
Im Gasthof Reisinger fand die dritte Generalversammlung der Aktiven Senioren Hollabrunn statt. 68 der 113 Mitglieder nahmen an dieser Veranstaltung teil. Wie auch bei den vorherigen Versammlungen beehrte Kulturstadträtin Elisabeth Schüttengruber-Holly den Verein mit einer trotz Vorwahlzeit unpolitischen Rede über Aktivitäten und Planungen der Stadtgemeinde Hollabrunn und sprach dem Vorstand der Aktiven Senioren großes Lob für das umfangreiche Programm aus. Nach einer Gedenkminute für drei verstorbene Vereinsmitglieder präsentierte Obmann Fritz Wagner eine Teilnehmerstatistik, nach der immerhin 70% aller Mitglieder aktiv an Veranstaltungen teilgenommen hatten und sich die Kooperation mit dem Kneipp Aktiv Club bewährte. Nach dem erfreulichen Finanzbericht beantragten die beiden Rechnungsprüfer die Entlastung des Vorstandes. In der Folge fand unter der bewährten Leitung von Johann Winkelbauer die Wahl des neuen (und im wesentlichen alten) Vorstandes statt. Da es keinen Gegenvorschlag gab, beschränkte sich dieses Prozedere auf Handheben aller Mitglieder. Der wiedergewählte Obmann Fritz Wagner schlug danach Statutenänderungen vor, um angesichts des mangelnden Mitgliederinteresses an Vorstands-Mitarbeit die fast schon peinliche Vorstands-Neuwahl auf die Maximalzeit von 5 Jahren auszulagern. Die derart vorgeschlagenen Änderungen wurden einstimmig angenommen. Mit einer kurzen Vorschau auf das Vereinsprogramm 2020 wurde der Obmann-Vortrag abgerundet.
Als besonderes Highlight konnte sodann Obmann-Stellvertreterin Elisabeth Eissner die Gesangsgruppe Stimmtoniker vorstellen, welche mit ihren Stimmen Ohrwürmer wie „Das machen nur die Beine von Dolores“ oder „Zwischen Salzburg und Bad Ischl…“ in ihrer sensationellen Interpretation zu Gehör brachten. Auch die amüsante Auslegung des Liedes „Always on the right side of life“ als verdeutschtes „Allweil auf die Butterseitn gfalln“ begeisterte das Publikum.
Nach dem obligaten Gruppenfoto des Vorstandes mit den Musiken und der Politprominenz Elisabeth Schüttengruber-Holly und Wolfgang Scharinger (aktuell zweitjüngstes Vereins-mitglied) wurden auf Vereinskosten kleine Speisen wie Seniorenschnitzel, Beef Tatar, geröstete Leber, Cremesuppen und natürlich Würstel serviert und die Plaudermaschine angeworfen. Auf der Leinwand lief noch eine Fotoschau aus dem abgelaufenen Vereinsjahr, womit die Veranstaltung allmählich ausklang.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü