15.7.2021 Göttweig-Krems - Aktive Senioren Hollabrunn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

15.7.2021 Göttweig-Krems

Berichte und Fotos
Bei schönem Wetter fuhren wir mit dem gelben 33er-Bus der Firma Gansberger und dem Chauffeur Josef Schön zum Benediktinerstift Göttweig. Eine sehr kompetente Führerin zeigte uns zunächst die von Johann Lukas von Hildebrandt barockisierte Stiftskirche und die unter dem Presbyterium liegende Krypta. Im Stiftshof wurde uns dann die Baugeschichte des Stiftsareals erläutert. Nach einem Großbrand wurde der Neubau nach Plänen von Johann Lukas von Hildebrandt gestartet, geriet aber bald ins Stocken, weshalb nur ein Teil der vorgesehenen Gebäude realisiert wurde. Auffällig sind die beiden unvollendeten Türme der Stiftskirche, denen die Turmhelme fehlen. Im Anschluss besichtigten wir den Kaisertrakt mit seiner pompösen Kaiserstiege und einigen sehenswert ausgestatteten Räumen. Vom Balkon aus hatten wir einen traumhaften Ausblick auf Krems und das Donautal von Theiss bis Dürnstein.
Im Garten des Heurigenrestaurants Siedler in Hundsheim bei Mautern genossen wir unser vorbestelltes Mittagessen, bevor wir auf die andere Seite der Donau nach Krems fuhren. Eine ebenfalls sehr kompetente Führerin führte uns vom Steiner Tor aus über die Obere Landstraße durch die Altstadt mit ihren Kirchen und dem eher unauffälligen, aber mächtigen Rathaus. Mit dem Genuss der lukullischen Eisbecher der Konditorei Raimitz beim Bahnhof endete unser Kremsaufenthalt. Josef Schön brachte uns nunmehr sicher nach Hollabrunn zurück.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü